Frequently Asked Questions

Q: Kann ich Kurse im Shop buchen wenn ich nicht im Online-Master-EIT eingeschrieben bin?
Q: Werden alle Auflagenfächer als eLearning-Kurs angeboten?
Q: Wenn ich eine Klausur nicht bestehe, muss ich den Kurs dann nochmal bezahlen?
Q: Ich habe meine Kurse im Shop bestellt. Wie erhalte ich nun Zugriff auf die Kurse in Moodle?
Q: Wieso schreibe ich als Fernstudent/in meine Klausuren zusammen mit den Präsenzstudierenden?
Q: Wie lauten die exakten Einschreibefristen für den Online-Master EIT?
Q: Mit wie vielen Präsenzterminen muss ich im Schnitt pro Semester rechnen und wann finden diese statt?
Q: Finden die Präsenztermine am Wochenende statt?
Q: Welches Sprachniveau muss ich als Nicht-Muttersprachler nachweisen?
Q: Kann ich gleichwertige Kurse aus meinem Bachelor-/DiplomStudium anrechnen lassen?

 



Q: Kann ich Kurse im Shop buchen wenn ich nicht im Online-Master-EIT eingeschrieben bin?
A: Nutzer können nur natürliche Personen sein, die als Studierende im Master-Fernstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik (Online-Master EIT) an der Universität Duisburg-Essen (UDE) eingeschrieben sind und die die angebotenen Leistungen zu nicht-gewerblichen Zwecken nutzen. Einzelne Elemente können zu nicht-gewerblichen Zwecken auch durch andere Studierende oder wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fakultät genutzt werden, sofern dies im Einzelfall von der oder dem Verantwortlichen zugelassen ist. Diese Kurse sind im Shop in der Detailansicht entsprechend gekennzeichnet.



Q: Werden alle Auflagenfächer als eLearning-Kurs angeboten?
A: Bei fehlenden Vorkenntnissen (insbesondere bei einem vorhergehenden 6-semestrigen Bachelor) werden vom Prüfungsausschuss bestimmte Fächer als Auflage erteilt oder zur Auffrischung vorhandener Kenntnisse empfohlen. In Auflagenfächern sind Studien- und Prüfungsleistungen zu erbringen, genauso wie bei den Kursen bzw. Praktika der Pflicht-Module im Fernstudium. Die Auflagenfächer sind teilweise als eLearning-Kurse (Videos, Online-Test, usw.) für das Fernstudium ausgelegt. Dies trifft z.B. zu auf:

  • Mess- und Sensorsysteme,
  • Optische Übertragungstechnik,
  • Rechnernetze und Kommunikationssysteme,
  • Systemtheorie und Regelungstechnik Fernpraktikum.

Es kann aber auch vorkommen, dass Auflagenfächer aus dem Bachelor-Präsenzstudiengang zu absolvieren sind. Für diese Fächer werden Unterlagen zum Fernstudium bereitgestellt, allerdings nicht für ein echtes eLearning, d.h. es gibt PDF-Dateien mit Folien, Vorlesungsskripte, Übungsaufgaben, Anleitungen und Literaturangaben. Dies sind z.B.:

  • Mathematik F,
  • Mathematik F-AT/DKS,
  • Mathematik F-HFS/IEN,
  • Elektrische Energieversorgungssysteme,
  • Einführung in die Automatisierungstechnik,
  • Grundlagen elektronischer Schaltungen,
  • Regelungstechnik E,
  • Elektrische Maschinen und Antriebe,
  • Microwave and RF Technology.


Q: Wenn ich eine Klausur nicht bestehe, muss ich den Kurs dann nochmals bezahlen?
A: Nein. Kursmaterialien, Quiz und Online-Tests, bleiben bis zum vollständigen Abschluss des betreffenden Moduls in Moodle2 freigeschaltet. Online-Tests, die zusammen mit der mündlichen Fachprüfung oder Klausur eine Modulprüfung bilden, können ebenso wie die mündlichen oder schriftlichen Fachprüfungen unabhängig von einer erneuten Kursbuchung zu jedem angebotenen Prüfungstermin ohne Mehrkosten wiederholt werden. Das bedeutet, dass ein einmal gebuchter Kurs nicht erneut bezahlt werden muss. Details hierzu findest du in der Abgabensatzung der Universität Duisburg-Essen.



Q: Ich habe meine Kurse im Shop bestellt. Wie erhalte ich nun Zugriff auf die Kurse in Moodle?
A: Mit Abschluss der Bestellung im Shop wird auf der Webseite ein SEPA-Überweisungsträger mit allen relevanten Informationen angezeigt und auch per E-Mail an deine Uni-Adresse verschickt. Du kannst nun per Online-Überweisung oder vor Ort in deiner Bank/Sparkasse den entsprechenden Betrag auf das Konto der Universität Duisburg-Essen überweisen. Nach der Überweisung solltest du dich mit deiner Uni-Kennung einmal im Moodle-System anmelden.
Achtung: Bitte nur die Uni-Kennung verwenden und keinen Gastzugang erstellen!
Die Einschreibung in die Moodle-Kurse erfolgt – falls die Bestellung bis zum letzten Vorlesungstag erfolgt ist im laufenden Semester, sonst zu Beginn des nächsten Semesters – sofort nach Zahlungseingang und Verbuchung im SAP-System der Universität. Von der Überweisung bis zur Aktivierung deiner Kurse in Moodle vergehen im laufenden Semester üblicherweise 3 bis 5 Werktage.
Wichtig: Eine Aktivierung deiner Kurse ist nur dann möglich, wenn du dich zuvor bereits einmal mit der Uni-Kennung in Moodle angemeldet hast.



Q: Wieso schreibe ich als Fernstudent/in meine Klausuren zusammen mit den Präsenzstudierenden?
A: Der Online-Master EIT ist ein akkreditierter universitärer Masterstudiengang und keine Light-Version des Präsenzstudiums. Fernstudierende sind dadurch auf dem gleichen Niveau der Präsenzstudierenden und schreiben deshalb gemeinsam mit ihnen am Campus Duisburg die entsprechenden Klausuren des Präsenzstudiums. Die Abnahme von mündlichen oder schriftlichen Prüfungen außerhalb der Universität Duisburg-Essen ist nicht möglich. Einzige Ausnahme bildet die Masterarbeit: sie entspricht mit einem Umfang von 30 Creditpoints dem hohen universitären Niveau des Präsenzstudiums, muss aber nicht vor Ort ausgearbeitet werden, sondern kann auf Antrag extern (z. B. beim aktuellen Arbeitgeber) angefertigt werden.



Q: Wie lauten die exakten Einschreibefristen für den Online-Master EIT?
A: Für das Wintersemester kannst du dich ab Mitte Juni bis zum letzten Vorlesungstag im Wintersemester einschreiben, also in einem Zeitraum von 8 Monaten. Für das Sommersemester kannst du dich ab Mitte Dezember bis zum letzten Vorlesungstag im Sommersemester einschreiben, also in einem Zeitraum von 7 Monaten.



Q: Mit wie vielen Präsenzterminen muss ich im Schnitt pro Semester rechnen und wann finden diese statt?
A: Durchschnittlich finden pro Semester vier Präsenztermine statt. Entweder als Prüfung vor Ort oder in Form von Seminaren, die eine Anwesenheit der Studierenden am Campus Duisburg erfordern: Einführungsseminar (ein Tag, jedes Semester, immer am ersten Samstag nach dem Beginn der Vorlesungen), Fachseminar F1 (ein Tag, jedes Semester, immer am Samstag nach dem Ende der Vorlesungen), Fachseminar F2 (zwei Tage, jedes Semester, immer am Freitag, dem letzten Vorlesungstag, plus dem darauf folgenden Samstag).

Die Fachprüfungen am Campus Duisburg werden zentral für die gesamte Fakultät Ingenieurwissenschaften (mehr als 10.000 Studierende) geplant und verteilen sich auf die ersten fünf Wochen nach Ende der Vorlesungszeit. Konkrete Prüfungstermine erhalten Sie bereits einige Wochen vor Beginn des Semesters in Form einer tabellarischen Auflistung. Die Prüfungsanmeldung erfolgt für das jeweilige Semester immer online in der 5. und 6. Vorlesungswoche.

Im Rahmen der Masterarbeit sind sicherlich Besprechungen vor Ort (aber auch online via ADOBE Connect) einzuplanen. Auch das Abschlusskolloquium ist in Form einer Präsenzveranstaltung durchzuführen.



Q: Finden die Präsenztermine am Wochenende statt?
A: Das Einführungsseminar (1 Tag, jedes Semester, immer am ersten Samstag nach dem Beginn der Vorlesungen), das Fachseminar F1 (1 Tag, jedes Semester, immer am Samstag nach dem Ende der Vorlesungen) sowie das Fachseminar F2 (2 Tage, jedes Semester, immer am Freitag, dem letzten Vorlesungstag, plus dem darauf folgenden Samstag) liegen an einem Wochenende. Die Präsenzzeiten für Prüfungen liegen üblicherweise von Montag bis Freitag. Die Prüfungstermine werden Ihnen zur Planung in der Regel 3 Wochen nach Beginn der Vorlesungen im Moodle-Kurs “Allgemeine Informationen zum Online-Master EIT” zur Verfügung gestellt.



Q: Welches Sprachniveau muss ich als Nicht-Muttersprachler nachweisen?
A: Sofern du deine Studienqualifikation nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben hast ist der Nachweis einer DSH-Sprachprüfung (Niveaustufe DSH 2 oder TDN 4) erforderlich.



Q: Kann ich gleichwertige Kurse aus meinem Bachelor-/DiplomStudium anrechnen lassen?
A: Die Anerkennung der Gleichwertigkeit (nicht Gleichartigkeit) von Studien- und Prüfungsleistungen ist möglich, auch wenn die Summe der im Bachelor- oder Diplomstudiengang erworbenen ECTS Credits unter der Zulassungsgrenze des Master-Fernstudiengangs von 210 Credits liegt. Die Studierenden erhalten auch im Falle einer Anerkennung schlussendlich die Bescheinigung über ein Studium im Umfang von 300 Credits, da die entsprechenden Leistungspunke mit der Anerkennung gutgeschrieben werden.

Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite des Bereichs Prüfungswesen unter “Anerkennung von Prüfungsleistungen”.