Zurück
Placeholder

Optische Netze

€48,00

Ausrufungszeichen
Nur für Online-Master-Studierende verfügbar, siehe unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Art.-Nr.: 1D Stichwort: .

Beschreibung

Zu Beginn wird einleitend die elektromagnetische Wellentheorie und deren Anwendung auf die Ausbreitung von Licht in faseroptischen Wellenleitern behandelt. Hierzu zählt auch die Entstehung von LP-Moden und deren Ausbreitungseigenschaften. Die wichtigsten Komponenten für die optische Nachrichtentechnik wie Laserdioden, Modulatoren, Verstärker und Fotodetektoren werden diskutiert und die Zusammenschaltung ebendieser zu optischen Links wird analysiert. Die verschiedenen Strukturen photonischer Kommunikationsnetze werden behandelt und im Weiteren deren Einsatz in Weitverkehrs-, Metro-, Zugangs- und Gebäudenetzen diskutiert. Neben den einfachen optischen Modulationsverfahren wie On-Off-Keying (OOK) werden auch komplexere Verfahren (PSK, QPSK, 64QAM) und deren Umsetzung innerhalb der optischen Domäne besprochen. Der Einsatz komplexer Modulationsverfahren z.B. in hochbitratigen Radio-over-Fiber (RoF) Systemen in Verbindung mit einem hochfrequenten Funkkanal (millimeter-wave multi-gigabit point-to-pont link) wird behandelt. Den Abschluss bilden die Vorstellung und Diskussion wichtiger Übertragungsstandards in der optischen Kommunikationstechnik.

Zusätzliche Informationen

Modulverantwortlicher

Stöhr, Prof. Dr.-Ing. Andreas

Lehrende

Stöhr, PD Dr.-Ing. habil. Andreas

Creditpunkte

4

Sprache

Deutsch

Semester

1

Arbeitsaufwand in h

120

Modultyp

Pflichtmodul

Zusammensetzung der Modulprüfung / Modulnote

Unbenotete Studienleistung (Online-Test), benotete Prüfungsleistung (schriftliche Prüfung, 120 min)

Literatur

[1] Hagen Hultzsch (Ed.): Optische Telekommunikationssysteme. Damm-Verlag, Gelsenkirchen, 1996 [2] Franz-Joachim Kauffels: Optische Netze. MITP-Verlag, 2001. [3] Biswanath Mukherjee: Optical WDM Networks. Springer-Verlag, 2006.