Zurück     Warenkorb anzeigen
Placeholder

Prozessautomatisierung

€60,00

Ausrufungszeichen
Nur für Online-Master-Studierende verfügbar, siehe unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Art.-Nr.: 1F Stichwort: .

Beschreibung

Idee dieser Lehrveranstaltung ist ein Überblick über praxisrelevante Methoden, Gerätetechnik (Hard- und Software) und Vorgehensweisen für die Entwicklung von Automatisierungsgeräten bis hin zur Projektabwicklung der Prozessleittechnik für komplette Produktionsanlagen.

 

Inhalt:

  • Arten von Prozessen (kontinuierliche, Chargenprozesse / Rezeptfahrweisen, Stückprozesse),
  • Petrinetze (zur Beschreibung ereignisdiskreter Systeme, bis hin zu Analysemethoden),
  • Beschreibungsmethoden (RI-Fließbilder, Funktionspläne FBD und SFC),
  • Grundlagen von Hardware und Software (Prozess-I/O, Interrupts, Echtzeit-Systeme),
  • Rechnerkommunikation in der Automatisierungstechnik (u.a. Feldbussysteme),
  • Realisierung von Automatisierungsfunktionen und Automatisierungssystemen (SPS, PLS),
  • Feldgerätetechnik (Explosionsschutz, Signalübertragung im Feld, Integration intelligenter Feldgeräte, Stellgerätetechnik (Ventile), Einführung in die Prozessmesstechnik,
  • Engineering der Prozessleittechnik im Anlagenbau,
  • Zuverlässigkeit und Sicherheit.

Zusätzliche Informationen

Modulverantwortlicher

Ding, Prof. Dr.-Ing. Steven X.

Lehrende

Ding, Prof. Dr.-Ing. Steven X.

Creditpunkte

5

Sprache

Deutsch

Semester

1

Arbeitsaufwand in h

150

Modultyp

Pflichtmodul

Empfohlene Voraussetzungen

Boolesche Algebra, Grundlagen der Regelungstechnik.

Zusammensetzung der Modulprüfung / Modulnote

Unbenotete Studienleistung (Online-Test), benotete Prüfungsleistung (schriftliche Prüfung, 120 min)

Literatur

Maier, Uwe: Vorlesungsskript “Prozessautomatisierung”., Früh, K.F.; Maier, Uwe; Schaudel, Dieter (Hrsg.): Handbuch der Prozessautomatisierung. Oldenbourg-Industrieverlag, 4. Auflage, 2009., Anmerkung: Es gibt keine Literatur in dieser Themen-Zusammenstellung. Für jedes Thema werden Teile andere Bücher in den Vorlesungsunterlagen empfohlen.