Zurück
Placeholder

Thermodynamik und Kraftwerktechnik

€48,00

Art.-Nr.: 28 Stichwort: .

Beschreibung

Die Veranstaltung behandelt die verschiedenen Arten der heutigen Elektrizitätserzeugung mit ihren jeweiligen Charakteristika und Restriktionen. Der Vorlesungsstoff umfasst in erster Linie die konventionellen Kraftwerkstypen einschließlich der Kernenergienutzung. Für den dominierenden Bereich der thermischen Kraftwerke werden eingangs die thermodynamischen Grundlagen vermittelt. Berücksichtigung findet auch die Einbindung der unterschiedlichen Kraftwerke in das elektrische Netz sowie die sich daraus ergebenden Konsequenzen hinsichtlich Einsatzmöglichkeiten, Regelung, Eigenbedarf und Netzrückwirkungen. In der begleitenden Übung werden Beispiele zur Kraftwerksauslegung und -anwendung rechnerisch behandelt.

Zusätzliche Informationen

Modulverantwortlicher

Krost, Prof. Dr.-Ing. Gerhard

Lehrende

Krost, Prof. Dr.-Ing. Gerhard

Creditpunkte

4

Sprache

Deutsch

Semester

2

Arbeitsaufwand in h

120

Modultyp

Pflichtmodul

Empfohlene Voraussetzungen

Aus Bachelor: Grundlagen der Physik (Thermodynamik) und der Energieversorgungssysteme.

Zusammensetzung der Modulprüfung / Modulnote

Unbenotete Studienleistung (Online-Test), benotete Prüfungsleistung (schriftliche Prüfung, 90 bis 120 min).

Literatur

H. Happold; D. Oeding; B. Oswald: Elektrische Kraftwerke und Netze. 6. Aufl., Springer-Verlag, Berlin, 2004.